Betoninstandsetzung

Zur Wiederherstellung der Funktionsfähigkeit (Tragfähigkeit und Dauerhaftigkeit) geschädigter Betonbauteile sind in der Regel folgende Arbeitsschritte notwendig:

  • Entfernen von nicht tragfähigen Betonteilen und Freilegen der Bewehrung (u.a. Sandstrahlen, Hochdruck und Höchstdruckwasserstrahlen)
  • Korrosionsschutz der Bewehrung und Haftbrücke für nachfolgende Reprofilierung
  • Ergänzung fehlender Bewehrung einschließlich nachträglicher Bewehrungsanschlüsse mit geprüften Systemen
  • Partielle oder flächige Reprofilierung der Ausbruchstellen und Feinspachteln der Oberfläche mit geprüften PCC-Betonersatzsystemen
  • Auftrag von Oberflächenschutzsystemen

Die Arbeiten nach DAfStb-Richtlinie „Schutz und Instandsetzung von Betonbauteilen“ (Stand Oktober 2001) werden durch unser qualifiziertes Fachpersonal (SIVV-Nachweis, Düsenführerschein, etc.) ausgeführt. Unser Unternehmen ist Mitglied der Bundesgütegemeinschaft Instandsetzung von Betonbauwerken e.V.    

weitere Informationen (940kb)

Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen