Tragwerksverstärkungen

Tragwerksverstärkungen werden erforderlich, wenn Bauteile (Decken, Unterzüge, Stützen, Wände etc.) durch Umnutzung oder Schadensfälle eine Nutzlasterhöhung kompensieren müssen. Abhängig von der Ertüchtigungssituation (Anwendungsfall) können folgende Systeme ausgeführt werden:

  • CFK-Lamellen schlaff verklebt, eingeschlitzt oder vorgespannt (Carbon-Faserverstärkte Kunststoffe, geprüfte Systeme)
  • Verklebung von C-Sheets (Carbonfasergelege) zur externen Nachverstärkung von Betonbauteilen,  als Umschnürung von Druckbauteilen oder zur Duktilitätserhöhung von Bauteilen
  • Geklebte Stahllaschen mit Endverankerung in der Druckzone (geprüftes System)
  • Nachträglicher Bewehrungseinbau mit Betonergänzung
  • Querschnittsvergrößerungen (z.B. mit Spritzbeton)

Einblicke in unsere Aufgaben erhalten Sie in unserer Bildergalerie:

Tragwerksverstärkungen
Tragwerksverstärkungen
Tragwerksverstärkungen
Tragwerksverstärkungen
Tragwerksverstärkungen

Die Arbeiten werden durch unser qualifiziertes Fachpersonal (SIVV-Nachweis, Düsenführerschein, etc.) ausgeführt. Die geprüften Systeme werden vor Ort eigenüberwacht. Unser Unternehmen wird fremdüberwacht und ist Mitglied der Bundesgütegemeinschaft Instandsetzung von Betonbauwerken e.V.