Tragwerksverstärkungen

Tragwerksverstärkungen werden erforderlich, wenn Bauteile (Decken, Unterzüge, Stützen, Wände etc.) durch Umnutzung oder Schadensfälle eine Nutzlasterhöhung kompensieren müssen. Abhängig von der Ertüchtigungssituation (Anwendungsfall) können folgende Systeme ausgeführt werden:

  • CFK-Lamellen schlaff verklebt, eingeschlitzt oder vorgespannt (Carbon-Faserverstärkte Kunststoffe, geprüfte Systeme)
  • Verklebung von C-Sheets (Carbonfasergelege) zur externen Nachverstärkung von Betonbauteilen,  als Umschnürung von Druckbauteilen oder zur Duktilitätserhöhung von Bauteilen
  • Geklebte Stahllaschen mit Endverankerung in der Druckzone (geprüftes System)
  • Nachträglicher Bewehrungseinbau mit Betonergänzung
  • Querschnittsvergrößerungen (z.B. mit Spritzbeton)

Einblicke in unsere Aufgaben erhalten Sie in unserer Bildergalerie:

Tragwerksverstärkungen
Tragwerksverstärkungen
Tragwerksverstärkungen
Tragwerksverstärkungen
Tragwerksverstärkungen

Die Arbeiten werden durch unser qualifiziertes Fachpersonal (SIVV-Nachweis, Düsenführerschein, etc.) ausgeführt. Die geprüften Systeme werden vor Ort eigenüberwacht. Unser Unternehmen wird fremdüberwacht und ist Mitglied der Bundesgütegemeinschaft Instandsetzung von Betonbauwerken e.V.

Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen