Injektagen

Die KTW ist in zwei Hauptbereichen von Injektagen tätig:

Abdichtende  Injektagen

  • Elastomerharz-Injektionen zur Abdichtung gerissener Betonbauteile, wobei die Flexibilität der Injektionsmittel Rissbewegungen kompensiert
  • Flächen-/ Schleierinjektionen zur nachträglichen Abdichtung von äußerlich unzugänglichen Bauteilen (z.B. Kelleraußenwänden), Fugen, Rissen mit Bewegungen; sowohl in horizontaler, als auch vertikaler Ausführung
  • Nachträgliche Horizontalabdichtung von Mauerwerk zum Schutz vor kapillar aufsteigender Feuchtigkeit im Bohrlochverfahren

Kraftschlüssige Injektionen

  • Rissinjektionen bei Betonbauteilen mit dünnflüssigen EP-Harzen, hochfesten Elastomerharzen oder mineralischen Suspensionen
  • Verstärkende Mauerwerksinjektionen durch kraftschlüssiges Schließen von Rissen und Hohlräumen mit Injektionssuspensionen

 

Injektagen

Injektagen

Injektagen

Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen